moving-Scouts
im DB-Konzern

 

Statements - Führungskräfte:

Dr. Christian Gravert / Leiter Gesundheitsmanagement, Leitender Arzt, Hygienesachverständiger (HBG):
"moving ist seit über 10 Jahren ein zentrales Angebot unserer Gesundheitsförderung. Palme, Krone, Medaille, Schraube – bei diesen Begriffen wissen unsere Mitarbeiter gleich, dass es um moving geht. “

 

Rückmeldungen– moving-Scouts:

 

Susanne Frauenknecht / Regionale Vertriebsleitung Süd / Koordinatorin für integrierte Managementsysteme (P.DV-S-S) / DB Vertrieb GmbH /  Stuttgart  - 21.2.2018

moving ist in der RVL Süd ein fester Bestandteil der vierteljährlichen ASA-Sitzungen (siehe Auszug Standardtagesordnung der letzten ASA-Sitzung). Die Übungen werden unter Abspielen der Demonstrationen der Plattform mitgemacht. Es wird zur Abwechslung jedes Mal eine andere Arbeitsumgebung der Lebenswelt ausgesucht.
 

Viola Rohde / I.NPF 5 Maschinenpool / Referentin Umwelt- und Brandschutz
DB Netz AG / Berlin – 21.2.2018

Ich freue mich, dass ich mein Ziel umsetzen konnte. Im Rahmen einer Arbeitsschutz-Unterweisung habe ich das "Moving"-Thema platziert und Flyer verteilt. Die Unterweisung ist nun ca 1 Monat her.
Von dem Tag an treffen wir uns täglich zur gleichen Zeit im Großraum und setzen moving um.
Täglich sind es rund 10-20 Teilnehmer, inkl. Führungskräfte. Anfänglich habe ich die Übung angeleitet und wir haben ein System gefunden, jeden Mitarbeiter zur "Leitung" der Übung zu motivieren.
Täglich wechselst die moving-Karte und ein neuer Mitarbeiter ist dran. Die Übungen sitzen bereits so fest, dass in dem Bereich die Karte gar nicht mehr notwendig ist!
Aktuell haben wir eine Praktikantin (Frau Meyfarth), die sich sehr intensiv mit Gesundheitsthemen bei uns beschäftigt. Gern  möchten wir weitere Großraumbüros bei uns mit Moving vertraut machen und benötigen hierfür rund neue 50 Flyer.
 

Frithjof Tzschoppe / IMS-B Stationsmanagement (P.RM-SBB-B5 FTz) / S-Bahn Berlin GmbH / Berlin – 20.2.2018

Die Thematik moving habe ich im Rahmen von Informationen an die Führungskräfte und Mitarbeiter im Verwaltungsbereich sowie an alle Mitarbeiter im operativen Dienst mit überwiegend sitzender Tätigkeit platziert. Besonderes Augenmerk habe ich dabei auf die Seite "Gesundheitsmanagement/ moving-me Online-Coaching" in DB Planet gelegt. Bereits im Jahr 2017 hatte ich innerhalb unseres Unternehmens im für alle BKU-Nutzer lesbaren Gruppenlaufwerk die 4 moving-Techniken einschl. erläuternder Unterlagen zum Thema moving hinterlegt. Ein Feedback seitens der Mitarbeiter erreichte mich bisher noch nicht.

Birgit Schmidt / Produktionsdurchführung Duisburg / Betriebsrätin (I.NP-W-D-Du) / DB Netz AG
Duisburg – 16.2.2018

Bei uns läuft eigentlich in erster Linie, dass ich zur Zeit selbst ein  Seminar autogenes Training + moving abhalte. Das Seminar selbst ist kostenlos, 1 x wöchentlich 1 Std. Zum Abschluss des autogenen Trainings, um wieder in Bewegung zu kommen, machen wir dann jeweils moving.
Die Kolleginnen und Kollegen sind sehr begeistert, da sie sich insgesamt gelockert fühlen und mit der Karte eigenständig trainieren können. Zur Erklärung möchte ich noch den Filme bezüglich der Muskulatur etc. über moving vorführen.
Gleichzeitig möchte ich noch mal anregen, ob man moving nicht verpflichtend in den Dienstunterricht "FIT" einbauen sollte. Ist es gesamthaft gesehen nicht auch viel sinnvoller, den Gesamtbetriebsrat einzuschalten, damit die Fit-Trainer alle geschult werden?